Mobile Tierheilpraxis Christine Karl

Auf der tiefen Ebene geschieht Heilung in der Stille.  (Franklyn Sills)

Blutegel-Therapie

Die Blutegeltherapie erfreut sich als Ausleitungsverfahren in der Medizin immer größerer Beliebtheit. Die Blutegeltherapie wirkt entzündungshemmend und durchblutungsfördernd. Die Behandlung fördert den Lymphfluss, sie ist schmerzstillend und kann Blutgerinnsel auflösen.

Blutergüsse heilen so deutlich schneller ab.  Blutegel dürfen nur in ihrem Leben 1 x am Patienten saugen. Durch das Nachbluten wird die Wunde gereinigt. Die Blutegeltherapie ist erfolgreich bei akuten und chronischen Schmerzen im Bewegungsapparat. Der Blutegel sucht sich auf der Haut seines Wirts an der entzündeten Stelle selbst seinen Platz. Durch die histaminähnliche Substanz werden die Blutgefäße erweiter. Erleichtert wird das saugen durch das Hirudin, welches aus den Speicheldrüsen in die Wunde abgesondert wird. Die im Sekret enthaltenen Substanzen sind Calin, Hyaluroidase, Egline, Kollagenase, Apyrase, Destabilase und Piyavit haben eine gerinnungs- und entzündungshemmende Wirkung.